📞Buchungsanfrage 📰Newsletter

2

Elba!! Mitsegeln in Bella Italia

MEDITERRANES FLAIR BEIM INSELHOPPING IM TOSKANISCHEN ARCHIPEL

Das toskanische Archipel sowie die zauberhafte Insel Elba bieten Seglern ein Paradies mit versteckten Buchten, goldenen Stränden, azurblauem Wasser und malerischen kleinen Hafenstädtchen. Von sanften thermischen Brisen bis hin zum kraftvollen Libeccio, der euch nach Korsika führt, erwartet euch ein vielseitiges Segelabenteuer.

Anreise

Check-In: 17:00 Uhr
Check-Out: 09:30 Uhr
Marina: Skiathos
Flughafen: Skyathos

Die Yacht

Bavaria 51″
5 Doppelkabinen
3 Bäder

Kostenbeteiligung

Charterbeteiligung: 
970,– EUR pro Person
Bordkasse: 250,– EUR

Wilde Schönheit und glasklares Wasser

Entdeckt mit uns die Schönheit der Inseln Elba, Capraia und Giglio im traumhaften toskanischen Archipel! Lasst euch von der Kraft des Libeccio mitreißen und genießt einen Segeltörn voller Spannung und Abwechslung!

Revierinformationen

Ausgangs- und Zielhafen ist die CNI-Marina SRL in Punta Ala, zu diesem aufregenden Segelabenteuer. Dich erwarten kürzere Segelabschnitte in ruhigem Gewässer entlang der Inseln des toskanischen Archipels sowie zwei längere, sportlichere Passagen zur französischen Insel Korsika und zurück.

Elba, die größte der tyrrhenischen Inseln, ist ein wahres Juwel mit einer Fülle an natürlicher Schönheit und Geschichte. Von atemberaubenden Sand- und Kiesstränden über grüne Täler bis hin zu malerischen Fischerdörfern und versteckten Buchten mit kristallklarem Wasser bietet die Insel eine Vielfalt an Landschaften. Das imposante Panorama aus Bergen und üppiger Natur erweckt die Begeisterung von Seglern, sobald sie die Küste erblicken. Für Kultur- und Geschichtsinteressierte gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu entdecken, und oft stolpert man zufällig über historische Plätze in den charmanten Dörfern.

Giglio, die zweitgrößte Insel des Archipels, ist bekannt für seine atemberaubende Unterwasserwelt. Das Wasser ist tatsächlich glasklar, in ihm tummeln sich Zackenbarsche, verschiedene Muränenarten und riesige Thunfische. Im Frühling und Sommer kann man häufig Wale und Delphine sehen – und vielleicht schwimmen sie ja gemeinsam mit euch ein Stück des Weges.

Jede der sieben Inseln ist etwas Besonderes. Ob die Gefängnisinseln Pianosa und Gorgona, die komplett unbewohnte Insel Montecristo, die mondförmige Insel Giannutri oder die durch Vulkanaktivität entstandene Insel Capraia: jede ist für sich einzigartig. Einige Dinge jedoch haben sie alle gemeinsam: Die wilde Schönheit, die zahlreichen kleinen Buchten und die charmanten Fischerdörfer.

Auf einem längeren Segeltörn steuert ihr mit eurer Crew Korsika an. Die bergige Landschaft des Cap Corse erstrahlt in üppigem Grün und begeistert mit seiner zerklüfteten Küste, malerischen Buchten und charmanten Fischerdörfern. Die wilde und unberührte Schönheit des Caps zieht sofort in ihren Bann. Hier könnt ihr in einsamen Buchten vor Anker gehen oder euch in den Restaurants der Fischerdörfer mit frischen Meeresfrüchten verwöhnen lassen. Eine alternative Option ist ein Besuch der bekannten Hafenstadt Bastia. Bastia liegt am Fuße des Pigno-Massivs, und über dem alten Hafen erhebt sich die doppeltürmige Kirche Saint-Jean-Baptiste, die Besucher herzlich empfängt. Die engen Gassen und bunten Fassaden verleihen der Stadt ein mediterranes Flair, während zahlreiche Sehenswürdigkeiten darauf warten, entdeckt zu werden.

In diesem Gebiet finden Segler eine vielfältige Infrastruktur, von einfachen Hafenanlagen bis hin zu gut ausgestatteten Marinas. Die Kosten in Italien tendieren erfahrungsgemäß etwas höher, doch mit einer klugen Planung, die ein ausgewogenes Verhältnis zwischen dem Ankern in Buchten und dem Aufenthalt in Häfen berücksichtigt, lässt sich einer zu kostspieligen Segelwoche gut entgegenwirken.
 
 
Das Leben an Bord

Dieser Segeltörn eignet sich eher sportliche Personen die bereits Segelerfahrungen gemacht haben.

Am Sonntag setzen wir gemeinsam die Segel, nachdem wir samstags bereits einiges erledigt habt. Die Bordkasse für alle laufenden Törnnebenkosten wurde eingerichtet, die Kabinen verteilt, der erste Einkauf erledigt und eine erste grobe Törnplanung vorgenommen. 

Aufgrund der recht hohen Marina Kosten versuchen wir mehr in Buchten statt in Marinas zu übernachten.

Unsere Tagesziele erreichen wir in aller Regel nach 5 bis 6 Stunden. 

Anreiseinformation

Die Anreise nach Punta Ala erfolgt meist mit dem Auto. In der Nähe der Marina gibt es kostenfreie Parkplätze, in der Marina selbst kann nach Verfügbarkeit ein Parkplatz für 120 € / Woche reserviert werden (Stand März 2023, max. 14 Tage vor Abreise möglich). Die kostenpflichtigen Parkplätze befinden sich innerhalb des Marinageländes und über eine Schranke mit Zugangskontrolle zu erreichen.

Alternativ fliegst du Pisa oder Rom an, von wo aus es gute Bahnverbindungen nach Punta Ala gibt.
www.trenitalia.com

Inselhopping vor der Toskanischen Küste. Ein kulinarischer Höhenflug. Vino, Prosciutto, Pasta,. BASTA!!

Sportliches Segeln:

Für die Segelcrew, die sportliche Segeltage bevorzugt, könnte die Fahrt nach/von Korsika zu einem unvergesslichen Höhepunkt dieses Törns werden. Im Gegensatz zu den geschützten toskanischen Inseln erwartet uns hier ein actiongeladenes Segelerlebnis im offenen Meer. Der Libeccio wird uns vorantreiben und uns vielleicht sogar von verspielten Delfinen auf unserem Weg begleitet.

Cala Rossa

Die Cala Rossa auf der Insel Capraia ist eine der spektakulärsten Buchten im Mittelmeer. Das hellblaue, glasklare Wasser bildet einen faszinierenden Kontrast zu der rostroten Felswand, die steil ins Meer abfällt. Sie taucht plötzlich zwischen hellgrauen Felsen auf, was den Kontrast noch bizarrer wirken lässt. Genießt den Anblick, springt ins helle, kühle Nass und erkundet die Unterwasserwelt.

LEISTUNGEN

  • 7  Nächte auf einer komfortablen Segelyacht (50 Fuß)
  • Segelurlaub mit deutschsprachigem Skipper
  • Segelanleitung
  • Seemeilenbestätigung
  • Kojenplatz an Bord in einer  Doppelkabine oder in einer Einzelkabine
  • Kopfkissen, Bettdecken, Bettwäsche
  • erste Füllung Frischwasser
  • Yacht-Versicherung

Termine

Törn 1: 18.05.2024 bis 25.05.2024

Belegung
alle Plätzen belegt

Charterbeteiligungfür die Yacht
pro Person: 820
– EUR in Doppelkabine
pro Person 1100,–EUR Einzelkabine

Nebenkosten
Verpflegungskosten (Bordkasse) ca.
250,–EUR. 
Für Verpflegung an Bord, Eintritt in Nationalparks, Hafengebühren, Endreinigung, Außenborder, Diesel, Gas, Permit. Der Skipper beteiligt sich nicht an der Bordkasse und wird aus dieser mit verpflegt. Überschüsse aus der Bordkasse werden am Ende der Reise zurück verteilt. 

Sonstige Kosten:

Die Charterbeteiligung  ist bei diesem Urlaubstörn zum Selbstkostenpreis und ohne Gewinnerzielungsabsicht  kalkuliert. 

Das Segelrevier

Möchtest du mit an Bord kommen oder hast Fragen?

Weitere Mitsegeltörns:

Alle Plätze belegt!!

Du kannst jedoch gerne den Newsletter abonnieren, dann sende ich dir im Spätsommer die neuen Termine für die kommende Saison zu.

Wie sind die Kosten für den Törn kalkuliert?

Alle Kosten pro Teilnehmer sind zum Selbstkostenpreis kalkuliert und ohne Absicht einer Gewinnerzielung.

Es werden die Charterkosten wie Kautionsversicherung, Endreinigung, Kosten die durch Anzeigenschaltung in Internetportalen auf  die geplante Anzahl der Teilnehmer umgelegt. Der Skipper ist von der Kostenbeteiligung ausgeschlossen.

Im Falle das sich nicht alle Kojen belegen lassen, trägt der Skipper das finanzielle Risiko und schießt den Fehlbetrag dazu. Das heißt es kommt zu keinen Nachforderungen seitens des Skippers an die Teilnehmer.